Arbeitschutz in meiner Ausbildung

Besonders in unserem Beruf im Garten- und Landschaftsbau mit vielen Gefährlichen Aktviten sollte man sich über die Gefahren, die bei den Arbeiten auftreten können, gründlich informieren und lernen sie zu vermeiden. In unsere Firma haben wir in den letzten Wochen, in der Nähe einer Wohnanlage Pflasterarbeiten ausgeführt. Ich möchte anhand dieser Arbeiten die Gefahren, die bei dieser Arbeit entstehen können, aufführen.

Die Arbeit beginnt mit dem Auskoffern oder Einbau des Oberboden bzw. des Unterbodens. Dazu benötig man den Bagger und den Radlader.

 

Bei diesen Fahrzeugen können folgende Gefahren auftreten

- Einquetschgefahr oder Überfahren  einer anderen Person
- Absturz der Last
- Bei zu viel Last = Umkippgefahr des Fahrzeugs
- Bei unzureichender Kenntnisse der Schalthebel

Folge Schutzmaßnahmen sollte man unbedingt beachten

- Richtige Stahlseile verwenden beim Heben der Last
- Genügend Sicherheitsabstand zu den Maschinen
- Zulässige Traglast beachten, notfalls Bedienungsanleitung lesen

Bei dem nächsten Arbeitsvorgang benötigt man die Rüttelplatte. Damit verdichtet man den Boden und festigt das darauf verlegte Pflaster. Auch bei dieser Maschine sind Vorsichtsmaßnahmen wichtig.

 

Man sollte folgendes beachten

- Gehöhrschäden durch zu laute Maschine.
- Nicht an Hängen arbeiten = Umkippgefahr
- Explosionsgefahr  durch Feuer
- Gefahr durch Überfahren der Gliedmassen.
- Gefahr durch fliegende Gegenstände

Folgen Vorsichtmaßen kann man dagegen Treffen

- Handschuhe, Sicherheitsschuhe und Gehörschutz tragen
- Kein Feuer beim Betanken
- An Hängen mit Grabenstampfer arbeiten

Wenn man diese Vorschichtmaßnahen befolgt, kann man in der Regel  Unfälle vermeiden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>