Kantensteine (2)

Vor dem setzen einer Kantenstein-Flucht ist es wichtig zu wissen was für eine Funktion Diese Fläche haben soll. Ob es sich bei einer Abgrenzung einer einfachen Grundstücksfläche handelt, oder einer Industrie-Ladefläche die mit schweren Fahrzeugen und Geräten befahren wird. 

Je nachdem, benutzt man unterschiedliche Stärken der Kantensteine, die von 6cm bis zu 10cm sein können (Zb. 8cm/25cm/100cm Form C Grau). Steine die eine Dicke über 10 cm haben, sind Bordsteine.

Bei der Vorbereitung einer Kantenstein-Flucht ist es äußerst wichtig zu beachten, dass die Flucht keineswegs ein Gefälle Richtung Haus haben darf, da bei Niederschlag das Wasser sich an der Hauswand sammeln würde. Ein Gefälle von 1% vom Haus weg reicht schon, damit das Wasser in die entgegengesetzte Richtung fließt.

Die Flucht der Kantensteine lässt sich am einfachsten mit einer Schnur und zwei Schnurnägeln errichten. Dabei ist ebenfalls zu beachten, dass die Schnurnägel nicht auf derselben Seite der Schnur liegen dürfen wie die Kantensteine, da man dann nicht weiter aus der Flucht hinaus setzen kann weil die Schnurnägel im Weg sein würden.

Der Beton, den man für das Setzen der Kantensteine verwendet, sollte mit einem Verhältnis von 1:3 gemischt werden, und erdfeucht sein.(Ein Teil Zement, Drei Teile Kies)

Unter der Schnur-Flucht sollte jetzt 30 cm ausgeschachtet werden, damit da Platz für den Kantenstein und den darunter-liegenden Beton ist. Nach dem Ausschachten wird eine 8 cm dicke Schicht Beton reingekippt, sodass unter der Schnur 22-23 cm Platz ist. Jetzt setzt man vorsichtig den Kantenstein, und schlägt ihn mit einem Gummihammer zu, sodass er genau an der Schnur-Flucht sitzt, und im richtigen Lot ist. Wenn die ganze Kantenstein-Flucht gesetzt ist, baut man die Rückenstütze mit einer Kelle. Die Rückenstütze geht seitlich etwa 3/5 des Kantensteines hoch (etwa 15 cm). Die Oberseite der Rückenstütze ist 10 cm dick und geht leicht schräg ab, damit das Wasser wegfließt. Die Seite der Rückenstütze wird gerade vertikal abgeschält. Bei sonnigem Wetter sollte die Rückenstütze mit Erde bedeckt werden um eine Beton-verbrennung zu verhindern. Die Erde sollte nach ein paar Stunden angefeuchtet werden wenn das heiße Sonnige Wetter besteht.

M.R.