Erdarbeiten

Vorbereitung der Baustelle

– Baustellenzufahrt klären, evtl. Verkehrsregeln beachten
– für Strom- und Wasseranschluss sorgen
– festlegen der Lagerflächen
– erkündigen auf welcher Deponie der Aushub gekippt werden kann

Beschaffung eines Planes der ober- und unterirdischen Leitungen

Pläne müssen bei Versorgungsunternehmen eingeholt werden , da die Versicherung sonst wegen Fahrlässigkeit für den Schaden nicht eintritt.

 

Einmessen

Einmessen der Baufläche

Schutzmaßnahmen treffen

– für vorhandene Vegetation (DIN 18920)
– für vorhandene Bauwerke

Freimachen des Baufeldes

Sichern von wieder verwendbaren Aufwuchs sowie Abtransport von auf der Baustelle lagernden Unrat (1m³ Unrat muss von jedem Auftragnehmer aufgesammelt und abtransportiert werden)

 

Geräte festlegen

– Gerätewahl abhängig von: Bodenklasse
– zur Verfügung stehenden Platz
– Feuchtigkeit
– Menge des abzutragenden Bodens
– Art der Arbeit
– Weiterverwendung des Bodens

Abschieben des Oberbodens

– Oberboden immer getrennt vom Ober und Unterboden abtragen und Lagern
– Grasnarbe kann wie Oberboden behandelt werden
– Bei Lagerung auf Mieten: max. Höhe 1,5m
– Lagerzeit länger als 3 Monate Einsaat z.B. mit Legumosen notwendig
– Wurzeln und Dauerunkraut sind zu entfernen
– Vor Neuauftrag des Oberbodens muss der Unterboden gelockert werden
– Oberbodenauftrag muss vorwärts erfolgen und Lagenweise

by M.B.