Kronenschnittmaßnahmen im städtischen Bereich

In meiner Ausbildung wurde ich auch zeitweise in der städtischen Baumpflege eingesetzt. Dort wurden in erster Linie pflegende und erhaltende Kronenschnittmaßnahmen an Strassenbäumen durchgeführt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Verkehrssicherheit der Bäume gesetzt.
Zur zu tragenden Schutzausrüstung gehören: Schnittschutzhose; Helm(mit Schutzvisier und Gehörschutz); Schnittschutzhose und eng anliegende Kleidung. Vor Beginn der Schneidearbeiten wird der Gefahrenbereich weitreichend abgesperrt. 1-2 Arbeiter stehen immer unten, um auf sich nähernde Personen und Fahrzeuge achten, die Straße zeitweilig zu sperren und das Schnittholz von selbiger zu entfernen. Dabei wird immer Kontakt(meist Blickkontakt) zu der im Baum arbeitenden Person gehalten um Unfällen durch herabfallendes Holz vorzubeugen.

Zu Beginn der Schneidearbeiten werden Totholz(abgestorbenes Holz) und beschädigte Äste aus der Krone entfernt. Entfernt werden nun, Äste die nach innen wachsen oder miteinander konkurrieren(z.B aneinander Reiben). Bei weit nach unten hängenden Ästen wird ein Lichtraumprofilschnitt erstellt bei dem man die herabhängenden Äste soweit einkürzt, das sie den Verkehr nicht behindern. Aufstrebenden, nach außen gerichtete Äste versucht man zu erhalten. Bei all dem wird natürlich so gut es geht auf das Gleichgewicht der Krone geachtet.

Bei den Schnittmaßnahmen ist ein gutes Überwallen der Schnittwunde sehr wichtig, da so Schädlinge schneller wieder abgeschottet werden. Daher sollte die Schnittstelle möglichst glatt und nicht fransig sein um dem Baum das Überwallen zu erleichtern.

Der Schnitt darf nicht zu weit von dem Ast oder Stamm entfernt sein. da   so   ein Stumpf entsteht,  der abstirbt,  woraus eine neue Wunde entstehen würde. Schneidet man zu nah am Stamm oder Hauptast so verursacht man eine große Wunde, die länger zum Überwallen bräuchte. Bei großen, schweren Ästen schneidet man Stück für Stück um ein Splittern an der Wunde, durch die Last des Astes, zu verhindern.

by A.L.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>