Biologische Schädlingsbekämpfung (2)

Solange das Ökosystem einer Pflanze im Gleichgewicht ist das heißt,  sie gleichermaßen viele Lebewesen von verschiedenen Arten hat die  alle ihre eigenen Feinde haben und sich so zusammen im Ökologischen  Gleichgewicht halten gibt es keinen Schädling. Erst wenn eines dieser  Lebewesen überhand nimmt und das Ökologische Gleichgewicht ins Wanken  kommt spricht man von einem Schädling. Doch was soll man tun damit  dieses erst gar nicht passiert? Entweder man bekämpft den Schädling  mit Gift was für die Umwelt nicht gesund ist, oder man verhindert das  aufkommen von übermäßigen Lebewesen in dem man Mischkulturen pflanzt.  Diese können sich gegenseitig durch verschiedene Duftstoffe schützen  oder durch ihren Duft Nützlinge anlocken welche den Schädling  auffressen und so das Ökologische Gleichgewicht herstellen. Außerdem  hilft es wenn man einen Fruchtwechsel betreibt also von Jahr zu Jahr  verschiedene pflanzen anbaut, dadurch kann man den Schädlingsbefall  vermindern. Noch dazu kann man mechanische Pflanzenschutzmasnahmen  anwenden wie zum Beispiel Insektennetze, einsammeln der Schädlinge  bei Schnecken oder durch Schneckenköder. Eine weitere Art des  biologischen Pflanzenschutzes ist die Freilassung deiner großen  Anzahl an Nützlingen wie z.B. Nematoden (gegen Dickmaulrüßler) da  sich die Fadenwürmer in den Dickmaulrüßler einbohren um dort  Bakterien abzusondern welches bei dem Tier zum absterben führt. Gegen  größere Feinde wie Vögel helfen Spiegel in Bäumen da diese die Vögel  abschrecken. Gegen wilde Hasen die die Rinde der Bäume anfressen  hilft ein Draht der um den Jeweiligen Baum mit etwas Abstand gebunden  wird oder bei Plantagen ist es sinnvoll einen Zaun um das gesamte  Gelände zur errichten um so dem Wildverbiss zu entkommen.  Abschließend lässt sich also sagen das man nicht sofort Gift spritzen  muss sondern das man einfach nur den natürlichen Feind des Schädlings  kennen und fördern muss.

by C.S.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>