Beregnungssysteme

Regner werden vor allem im Freiland eingesetzt. Dabei unterscheidet man zwischen mobilen und stationären Beregnungsanlagen. Bei mobilen Anlagen wird das Wasser den Regnern durch ortsveränderliche Verteileranlagen, wie z.B. Schläuche und Schnellkupplungsrohre, zugeführt. Bei stationären Anlagen sind die Verteileranlagen ortsfest verlegt und in der Regel mit fest installierten Regnern ausgestattet. Die Investitionskosten für eine stationäre Beregnungsanlage sind relativ hoch, im Gegensatz zur mobilen Anlage entfällt jedoch das arbeitsaufwendige Auf-und Abbauen. Die meisten Beregnungsanlagen lassen sich automatisieren, sodass auch Nachts beregnet werden kann. Die Wasserzufuhr erfolgt über Schläuche oder Rohre aus Kunststoff/verzinktem Stahl, die ober- oder unterirdisch verlegt werden können. Auf dem Markt wird eine Vielzahl verschiedener Regnertypen angeboten, sodass für alle Kulturen, Boden- und Klimaverhältnisse der passende Regner ausgewählt werden kann. Nach der Art der Flächenberegnung unterscheidet man Kreis- und Viereckregner. Beim Kreis-/Drehstrahlregner dreht sich ein mit einer Strahldüse versehenes Stahlrohr um eine vertikale Achse, sodass eine kreisförmige Fläche beregnet wird. Die Drehung wird durch den Wasserdruck des durchströmenden Wassers bewirkt. Bei der häufig als Schwinghebelregner konstruierten Kreisregner trifft der aus der Düse kommende Wasserstrahl auf einen Schwinghebel, der periodisch in den Strahl eintaucht. Beim Zurückfedern schlägt der Hebel gegen das Strahlrohr, wodurch der Regner um 3 bis 5° weitergedreht wird. Die meisten Kreisregner verfügen über Einstelleinrichtungen, die die Beregnung von Kreisausschnitten beliebigen Winkels ermöglichen. Mithilfe solcher Sektorenregner können die zwangsläufig auftretenden Überschneidungen bei der Flächenberegnung verringert werden. Nach der Beregnungsdichte unterscheidet man zwischen Schwach-/Langsamregnern (bis 7mm/h), Mittelstarkregnern (7 bis 20mm/h) und Starkregner (über 20mm/h).

by M.S.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>