Pflege einer Extensiven Dachbegrünung

Das Arbeiten auf Dächern ist gefährlich und benötigt spezialisierte Sicherheitsmaßnahmen. Ab mindestens 3 Meter Sturzhöhe sind diese zwingend notwendig, wie zum Beispiel Anschlagpunkte an die man sich mit einem Seil befestigt, oder Sicherheitsgeländer.

Bei der Pflege der Extensiven Dachbegrünung darf keinesfalls die Dachabdichtung/Wurzelschutzfolie beschädigt werden. Da Extensive Dachbegrünungen im Gegensatz zu Intensiven weitaus weniger Pflege benötigen, sind zwei Pflegegänge pro Jahr ausreichend (März/April und September/November)

Die Pflege beginnt mit dem Entfernen von unerwünschtem Fremdbewuchs, möglichst mit ganzer Wurzel und bevor die Pflanzen aussamen. Die entfernte Pflanzenmasse sollte in einem Bigpack oder ähnlichem vom Dach transportiert werden. Wenn am Rande des Daches ein Kieselstreifen vorhanden ist, ihn komplett von Neubewuchs bereinigen. Damit das Überschusswasser aus der Fläche rausfließen kann, sollten Dachrinnen, Dachabläufe und Kontrollschächte frei bleiben. Bei Extensiven Dachbegrünungen reicht einmal düngen pro Jahr (Im Frühjahr oder Herbst) mit einem Langzeitwirkendem NPK Dünger. Dabei werden ungefähr 30-35 gram/m² gleichmäßig ausgestreut.

Das Wässern einer Fertig-ausgebildeten Extensiven Dachbegrünung ist nicht notwendig.

M.R.